Vom Smartphone auf den Fernseher: Streaming-Lösungen mit und ohne Kabel

February 13, 2014 by Matti
Filed under: Allgemein 

Egal ob Bilder aus dem Urlaub oder selbst gemachte Videos – zwar haben Smartphones heutzutage immer größere und schärfere Displays, doch erst auf dem Fernseher kommen sie richtig zur Geltung. Trotz umfangreicher Funktionen sind viele Smartphone-Besitzer immer noch ratlos, wenn es um die Übertragung auf den Fernseher geht. Wir zeigen, wie es geht.

WLAN oder UMTS-Flat als Datenquelle

Zunächst muss der Stream natürlich mit dem Smartphone empfangbar sein. Das geht entweder mit einer UMTS-Flat, die Discount-Anbieter wie fastSIM schon für unter 8 Euro im Monat anbieten. Alternativ eignet sich natürlich auch das heimische WLAN, da alle Smartphones auch WLAN-fähig sind.

Kabelgebunden – HDMI, MHL oder Slimport

Der nächste Schritt ist die Verbindung zwischen Smartphone und Fernseher. Grundsätzlich kann man bei der Übertragung zwischen kabelgebunden und kabellos unterscheiden. Die kabelgebundene Lösung orientiert sich sehr an dem Handytyp. Einige Smartphones sind mit Mini-HDMI Port ausgestattet, dieser benötigt dann ein HDMI-Kabel und einen HDMI-fähigen Fernseher. Apple Smartphones benötigen einen Apple-Dock Connector, der für rund 20 Euro zu haben ist. Seit rund zwei Jahren aber werden in fast allen Smartphones Micro-USB Anschlüsse verbaut, die MHL-kompatibel sind. Diese sind zusätzlich auch nocht HDMI-kompatibel und somit reicht dann ein USB-HDMI-Kabel aus, um Daten sicher und schnell zu übertragen. Auch ein MHL-Adapter kann dafür genutzt werden. Ein neuer Übertragungsstandard ist der Slimport. Er bietet gegenüber den MHL einiges an Vorteilen und wurde das erste Mal im Nexus 4 verbaut. Die Übertragung benötigt hier immer einen Adapter, der zugekauft werden muss. Dafür ist man nicht mehr auf HDMI angewiesen.

Kabellos – Airplay, Widi oder Miracast

Für die elegantere, drahtlose Lösung brauchen Sie ein TV-Gerät, welches wie auch das Smartphone DLNA-zertifiziert sein muss. Dies ermöglicht die Übertragung über ein gemeinsames WLAN-Netzwerk, und zwar auch umgekehrt, das heißt, das TV-Gerät kann auf ihr Smartphone oder Tablet streamen. Die meisten Fernseher heutzutage unterstützen DLNA, selten aber ist dies nicht der Fall und es muss eine Zwischenlösung her. Per Smartphone streamt man dann auf ein an den Fernseher angeschlossenes Zusatzgerät, wie beispielsweise das Media Link von HTC, welches die Daten dann auf den Fernseher überträgt. Eine andere Alternative ist Miracast, was sich neben Widi von Intel und Airplay von Apple als Standard durchsetzen möchte. Das große Plus ist: Miracast kann unabhängig vom Hersteller genutzt werden und weder Fernseher noch Smartphone benötigen Zugang zu einem WLAN-Netzwerk.

Comments

Tell me what you're thinking...
and oh, if you want a pic to show with your comment, go get a gravatar!